Auswahl Jahresberichte

JAHRESBERICHT 2012

Präsidenten-Konferenz 
Das Vereinsjahr beginnt früh, und zwar bereits am 10 Januar mit der traditionellen Jahressitzung der Präsidentinnen und Präsidenten der Vereine des Quartiers. Das Treffen dient der gegenseitigen Information und der Terminabsprache. Genau so wichtig ist aber auch der informelle Austausch beim gemeinsamen Apéro.
Generalversammlung 
Typischerweise findet die Generalversammlung an einem Ort statt, zu dem man normalerweise nicht einfach so Zugang hat. Weil jedoch in den oberen Stockwerken des Bahnhofs Enge feuerpolizeiliche Einschränkungen gelten, findet der statutarische Teil der GV im benachbarten Kirchgemeindehaus Enge statt. Bei der Führung hinter den Kulissen des Bahnhofs Enge fasziniert die QVE-Mitglieder besonders der ehemalige 1.-Klass-Wartsaal, der stilecht erhalten wurde. Den Zugang zu diesen Räumen gewährt hat Heinz Lips von REVIVAL Consulting, einem QVE-Mitglied und Mieter des Süd-Trakts des Bahnhofgebäudes, das auch zu eine reichhaltigen Apéro einlädt.
Kunst auf dem Tessinerplatz 
Wenn auf dem Tessinerplatz im Sommer Kunstwerke temporär ausgestellt werden, organisiert der Quartierverein einen Anlass, um der Bevölkerung die monderne Kunst näher zu bringen. Subodh Guptas überdimensionierter Wasserkessel passt nach dem Urteil der zahlreich erschienenen Mitglieder sehr gut an diesen Standort. Einfühlsam und spannend wird das Werk durch Anna Helwing von der ausstellenden Galerie Hauser&Wirth vorgestellt. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen zwei Unternehmen aus dem Quartier: Das Hotel Ascot und die Weinhandlung Landolt, welche auf dem Tessinerplatz freundlicherweise den Apéro spendieren. Getrunken wurde selbstverständlich Engemer Wein vom Bürgli-Hügel..
 Kunst auf dem Tessinerplatz
Eröffnung Ulmberg-Fussgängertunnel 
Bis anhin präsentierte sich der Ulmbergtunnel für den Fuss- und Veloverkehr als eher unangenehmer Ort. Um die Attraktivität und das Wohlbefinden im Tunnel zu erhöhen, wurde er optisch aufgewertet mit einer Bodenbemalung des Künstlerduos Lang/Baumann. Die Gestaltung zeugt vom Geiste des Op Art und erinnert an eine Carrera-Rennbahn. Wer mit dem Velo durchfährt, erlebt einen Farbenrausch, wie einer der ersten Benutzer mit Velo bekundet. Am 5. Juli kann die Quartierbevölkerung den Fussgängertunnel erstmals wieder benützen, was in Anwesenheit der Künstler gefeiert wird. Die Anwesenden zeigen sich mit den Resultat sehr zufrieden.
 Eröffnung Ulmberg-Fussgängertunnel
Strassenlärmsanierung 
Am 24. September führt der Quartierverein im Quartiertreff einen Anlass zur Problematik des Starssenlärms durch. Marianne Naef von der Fachstelle Lärmschutz zeigt anhand der gesetzlichen Grundlagen auf, was rechtlich möglich ist und wie die Zuständigkeiten auf die Ebenen Bund, Kanton und Stadt verteilt sind. Im Vordergrund der Diskussion steht dann die Einführung von Tempo 30 auf möglichst vielen Strassen, was allerdings auch kein Allheilmittel darstellt. Ernüchternd ist allerdings, dass nur wenige Mitglieder des Quartivereins an der Problematik Interesse zeigen.
Neubau Seepolizei 
Am 31. Oktober findet auf Initiative des Quartiervereins eine Information der Bevölkerung statt: Die Wettbewerbsergebnisse für den Neubau der Wasserschutzpolizei am Mythenquai werden vorgestellt. Die Opposition kommt allerdings nicht aus dem Quartier, sondern von den benachbarten Ruderclubs, welche sich durch die grosse zusätzliche Baumasse eingeschränkt fühlen.
Räbeliechtli-Umzug 
Angenehmes, trockenes Wetter hilft mit, dass der traditionelle Engemer Räbeliechlie-Umzug erfolgreich verläuft. Rund 700 Personen ziehen durch die verdunkelten Strassen - infolge Baustellen auf einem leicht veränderten Kurs. Wie üblich macht der Umzug einen Halt in der Bürglistrasse, um den Bewohnerinnen und Bewohnern des Altersheims Enge einen musikalischen Gruss zu entbieten. Anschliessend treffen sich Gross und Klein am Feuer. Die Kinder essen ihre Martini-Brezel und trinken heissen Punsch, um sich wieder aufzuwärmen
 Räbeliechtli-Umzug
Weihnachtsmarkt 
Es ist wohl etwas kalt hinter den Ständen auf dem Bürglihügel, denn der Schneefall der vergangenen Tage hat nicht nur Zürich überzuckert, sondern auch für tiefe Temperaturen gesorgt. Zum Glück können sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher neben dem Weihnachtsshopping auch mit warmen Speisen und Glühwein versorgen. Wie jedes Jahr bietet der Engemer Weihnachtsmarkt auch die Gelegenheit, viele Bekannte aus dem Quartier zu treffen.
Adventsfenster 
Im Rahmen der Adventsfenster-Besuche schauen Quartierbewohner spontan und unverbindlich bei ihren Nachbarn vorbei und schliessen beim ungezwungenen Beisammensein neue Bekanntschaften.
 
Anhang ganzer Jahresbericht als PDF