ZURÜCK
Generalversammlung des Quartiervereins
10.04.2014
Generalversammlung des Quartiervereins

Generalversammlungen sind in der Regel eher trockene Veranstaltungen, nicht so beim Quartierverein Enge. Der Anlass am vergangenen Donnerstagabend erlebte einen Grossansturm. Einerseits konnte man erstmals einen Blick ins bald fertige Restaurationsgebäude des Strandbads Mythenquais werfen. Andererseits galt es, den langjährigen Präsidenten Jean-Marc Hensch würdig zu verabschieden. Als Dank bekam Hensch eine eigene Rebe mit Beschriftung im Bürgli-Rebberg und einige Flaschen Wein «Selection Jean-Marc». Etwas, was man sich nicht kaufen kann. Hensch übrigens bleibt sehr gerne einfaches Mitglied im Quartierverein und bis auf Weiteres «Bohrmeister beim legendären Räbeliechtlischnitzen».

Als Nachfolger für Jean-Marc Hensch wurde Markus Gumpfer auserkoren. Er wohnt seit elf Jahren auf dem Hürlimannareal. Seine Mutter wuchs am Waffenplatz auf, er ist also ein halber Ur-Engemer. Die Anwesenden wählten ihn mit grossem Applaus zum neuen Präsidenten. Für die ebenfalls zurücktretende Daniela Haller wurde Caroline Beyeler neu in den Vorstand gewählt. (Bild: Lokalinfo)