News Bauen / Wohnen
12.09.2017, 1 Kommentare
Swiss Re verlagert Arbeitsplätze in die Enge
/

Die Rückversicherungsgesellschaft verlagert mehrere hundert Arbeitsplätze von der Agglomeration zurück in die Kernstadt, nachdem sie vor Jahren den umgekehrten Weg gegangen war. 2700 Jobs unterhält das Unternehmen noch in Adliswil; etappenweise zügeln die Angestellten in den nächsten Jahren ins Engequartier an den Mythenquai, wo die Gesellschaft seit 1913 ansässig ist und sechs Gebäude besitzt. Auf dem Swiss Re Campus, der in den kommenden Jahren entstehen wird, sollen einst 3400 Angestellte arbeiten.

NZZ v.5.9.17: Swiss Re verstärkt Präsenz in Zürich

Bildquelle: NZZ

 

Weiterführende Informationen:

Der Vorstand des QV Enge hat sich am 5. Juli 2016 zu einer Aussprache mit den Projektverantwortlichen der Swiss Re getroffen. Die Stellungnahme des QVE-Vorstandes zum Projekt Mythenschloss / Swiss Re können Sie als pdf_Datei herunterladen.

Kommentare schreiben


Verbleibende Anzahl Zeichen

 Ich habe die Regeln gelesen und erkläre mich einverstanden. Bitte erklären Sie sich mit den Regeln einverstanden.

Wir freuen uns, dass Sie bei uns einen Kommentar abgeben wollen. Bitte nehmen Sie vorab folgende Regeln zur Kenntnis: Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt ganz allgemein, aber insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird weder Rechenschaft abgelegt, noch Korrespondenz geführt. Telefonische Auskünfte werden keine erteilt. Die Redaktion behält sich ausserdem vor, Leserkommentare zu kürzen. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihr Kommentar auch von Google und anderen Suchmaschinen gefunden werden kann und dass die Redaktion nichts unternehmen kann und wird, um einen einmal abgegebenen Kommentar aus dem Suchmaschinenindex zu löschen.

1 Kommentare

12.09.2017